Homa-Therapie


Agnihotra

Agnihotra - ein Geschenk an die Menschheit aus den ältesten vedischen Wissenschaften der Bioenergie

HOMA ist ein Sanskritwort und wird synonym mit YAGNYA verwendet. YAGNYA ist ein technischer Fachbegriff von der Vedischen Wissenschaft der Bioenergie und bedeutet den Prozess des Entfernens von toxischen Bedingungen aus der Atmosphäre durch die Einwirkung von Feuer. Das bedeutet Heilung und Reinigung der Atmosphäre mit Feuer als Medium. Du heilst die Atmosphäre und die gereinigte Atmosphäre heilt dich. Dies ist die zentrale Idee von Homa-Therapie. Agnihotra ist die kürzeste Form von Yagna, das mit Sonnenaufgang und Sonnenuntergang zusammenfällt. Agnihotra ist die Basis der Homa-Therapie und ist sehr einfach auszuführen. Dabei entfaltet sich eine enorm heilende Wirkung in der Atmosphäre, die auch in der Asche des Feuers versiegelt ist.

Genau zum Zeitpunkt von Agnihotra sammelt sich gewaltige Energie um die Kupferpyramide. Die Pyramide wirkt als Generator, das Feuer darin ist wie eine Turbine, die diese Kraft herausschleudert. Ein elektromagnetisches, kosmisches Kraftfeld wird erzeugt, welches negative Energien und Informationen neutralisiert und positive Energien verstärkt. Gleichzeitig sammelt der bei der Durchführung von Agnihotra entstehende Rauch schädliche Strahlungsteilchen der Atmosphäre ein und neutralisiert auf einer sehr feinstofflichen Ebene deren radioaktive Wirkung. Nichts wird zerstört, sondern es wird transformiert.

Aus der Agnihotra-Pyramide strömt heilende Energie. Es bildet sich ein Aura-Energiefeld um alle Lebewesen in der Nähe der Pyramide. So entfalten Menschen, Tiere und Pflanzen mehr Kraft und werden widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Erlischt die Flamme des Agnihotra-Feuers, zieht sich dieses Energiefeld in die Asche zurück, die vielfältig für Mensch, Tier und Natur Anwendung findet.

Gerne laden wir Sie zu einem Feuer ein, damit Sie die wohltuende Wirkung des Agnihotra-Feuers sehen und spüren. Dabei erleben Sie, wie Agnihotra durchgeführt wird. Gerne dürfen Sie von der heilsamen Asche mit nach Hause mitnehmen. Der Zeitaufwand für ein Agnihotra-Feuer beträgt ca. eine Viertelstunde.

Durch regelmässiges Ausführen von Agnihotra entsteht ein alle Ebenen umfassendes positives Energiemuster:
Reinigung der Atmosphäre, des Bodens und des Wassers
Harmonisierung von Körper, Seele und Geist - für das allgemeine Wohlbefinden

Förderung des eigenen inneren geistigen Wachstums

Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichts

Stärkung des Immunsystems bei Mensch und Tier sowie zur Stärkung der Abwehrkräfte bei Pflanzen
 

Weiterführende Links:
http://www.homatherapie.de/
http://www.homa-hof-heiligenberg.de
http://www.agnihotra.ch